Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Schattenkinder

Eine Webserie in fünf Episoden

Die Beziehung zu unseren Geschwistern ist meistens die längste unseres Lebens. Doch wie fühlt es sich an, mit einem Geschwister aufzuwachsen, das eine Behinderung oder eine chronische Krankheit hat? Nina Rothenberger ist mit «Schattenkinder» ein berührendes und relevantes serielles Format fürs Web gelungen. Sie richtet ihren Blick auf einen – scheinbaren – Nebenschauplatz im Themenbereich von Behinderung, Krankheit und Tod: Die «gesunden» Geschwister der Betroffenen.

Die in Personalunion gedrehten (Stichwort: Low-Budget-Filmmaking) Episoden beweisen, dass mit wenig Mitteln und viel Sorgfalt relevante Formate aus der Mitte unseres Alltages heraus entstehen können. Davon zeugen auch die auf der Webseite des Projektes geteilten persönlichen Geschichten von Zuschauern. Hervorzuheben ist auch die gelungene, interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der ZHdK mit Bastian Riesen (Illustration / Student «Art Education») und Adina Friis (Musik / Studentin «CAS Komposition für Film Theater und Medien»).

Interview.
Trailer. © Nina Rothenberger. ZHdK